Im Workshop der Latinale 2018 in der Räumlichkeiten der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung haben SchülerInnen des Gymnasiums „in der Wüste“ Osnabrück zusammen mit den DichterInnen Diana Garza Islas (Mexiko), Ethel Barja (Peru), Yojan Murcia (Kolumbien) und Queen Nzinga Maxwell (Costa Rica) Gedichte auf Spanisch gelesen, geschrieben und ‚gerappt‘.

En el taller de Latinale 2018 en la Räumlichkeiten der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung varias alumnas y un alumno del Gymnasium “in der Wüste” Osnabrück junto con Diana Garza Islas (México), Ethel Barja (Perú), Yojan Murcia (Colombia) y Queen Nzinga Maxwell (Costa Rica) leyeron, redactaron y ‚rapearon‘ poemas en castellano.

Schülerinnen des Gymnasiums „in der Wüste“ Osnabrück mit Ethel Barja 

Alumnas del Gymnasium „in der Wüste“ Osnabrück con Ethel Barja (Peru)


Schülerinnen des Gymnasiums „in der Wüste“ Osnabrück mit Yojan Murcia (Kolumbien) 

Alumnas del Gymnasium „in der Wüste“ Osnabrück con Yojan Murcia (Colombia)


Schülerinnen des Gymnasiums „in der Wüste“ Osnabrück mit Diana Garza Islas (Mexiko)

Alumnas del Gymnasium „in der Wüste“ Osnabrück con Diana Garza Islas (México)


Schülerinnen des Gymnasiums „in der Wüste“ Osnabrück mit Queen Nzinga Maxwell (Costa Rica) 

Alumnas del Gymnasium „in der Wüste“ Osnabrück con Queen Nzinga Maxwell (Costa Rica)


Gruppen Gruß an Fadir-Delgado